Vom 19. bis zum 29.9. findet in Köln das 17. Afrika Film Festival statt! Wir verlosen Tickets!

Hey, liebe Leute! Seit einigen Jahren bin ich (Esther) jetzt schon für den Verein FilmInitiativ Köln e.V. tätig, der seit mehr als 27 Jahren das Afrika Film Festival Köln organisiert. Vom 19. bis 29.9. findet das Festival auch in diesem Jahr wieder statt und zwar in der 17. Ausgabe. Und da die 17 meine Glückszahl ist, verlose ich dieses Jahr auch 2×2 Tickets für eine Kinovorstellung, aber dazu später mehr.

Zunächst gibt’s ein paar Infos zur diesjährigen Festivalausgaben. Das 17. Afrika Film Festival Köln präsentiert 2019 75 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus 23 afrikanischen Ländern und der Diaspora sowie 30 internationale Gäste im Filmforum im Museum Ludwig und anderen Locations. Die Regisseurin Hawa Essuman aus Kenia ist in diesem Jahr Schirmfrau des Festivals. Das Schwerpunktthema „Fundamentalismus und Migration“präsentiert filmische Auseinandersetzungen mit fanatischen religiösen Bewegungen in afrikanischen Ländern. Dazu gehören fiktive Dramen und analytische Dokumentationen über islamistische Organisationen von Algerien über Tunesien und den Sudan bis nach Mali sowie Filmessays und Komödien zur Kritik an fundamentalistischen christlichen Sekten aus der Elfenbeinküste, Nigeria, Mosambik und Lesotho. Die meisten dieser Filme werden von den Regisseur*innen persönlich in Köln zur Diskussion gestellt.

Außerdem widmet sich das Festival mit einem Special der politischen Lage in Brasilien, wo die größte afrikanische Diaspora weltweit zuhause ist. Auch Seit dem Antritt der von evangelikalen Christen und Militärs gestellten Regierung des rechtsextremen Präsidenten Jair Bolsonaro ist dort der Aufbruch schwarzer Filmschaffender in den letzten zwei Jahrzehnten existenziell gefährdet. DAs Afrika Film Festival hat daner prominente brasilianische Kulturschaffende am 23.9. nach Köln in die Zentralbibliothek eingeladen, um über die dramatische Lage in Brasilien zu informieren.

Neben Virtual Reality-Produktionen aus Südafrika und dem Südsudan präsentiert das Festvial u.a. den ersten Spielfilm, der jemals im ostafrikanischen Staat Dschibuti gedreht wurde (DHALINYARO), Produktionen aus Madagaskar und Ghana, Dokumentationen über Frauenfußball aus Libyen und dem Sudan, Filme von und mit Künstler*innen aus dem Senegal und der DR Kongo, cineastische Plädoyers gegen die Ausgrenzung von Menschen mit Behinderungen aus Marokko und Ägypten und vieles mehr. Das ausführliche Festivalprogramm findet ihr auf der Webseite afrikafilmfestivalkoeln.de.

Auf eine Dokumentation freue ich mich besonders und zwar ist das GHANA FOR YOU (läuft am 29.9. um 14:00 Uhr im Filmforum Museum Ludwig). Eingeladen sind die Filmemacher Adams Mensah und Evon Adjei, die im Anschluss der Doku mit dem Publikum über die Doku diskutieren.

Ihr wollt für lau bei GHANA FOR YOU dabei sein? Dann nehmt jetzt an unserer Verlosung teil – KrauseLocke verlost nämlich 2×2 Tickets für die Veranstaltung! Alles was ihr tun müsst, ist folgende einfache Frage richtig zu beantwortet:

Was ist die Hauptstadt von Ghana?

A) Kumasi
B) Lagos
C) Accra

Schickt uns eure Antwort bis Montag, 16.9. 17:00 Uhr an info@krauselocke.de!

Ich freue mich euch beim 17. Afrika Film Festival Köln zu sehen!

Bis dahin: keep it kraus!

Eure Esther