Wir sind unterwegs in der Prager Altstadt und ein Promogirl quatscht uns an: „you girls wanna party tonight?“
Wir: „oh, no thank you..“
Sie: „common we have alcohol, strippoker and we #party on a boat!“

Dass sie uns ihr Angebot damit noch weniger schmackhaft gemacht hat, kann sie nicht wissen. Wenn so ein Partyboot die Moldau hoch und runter tuckert, kommt man da so schnell nicht runter. Und genau das kann passieren, wenn wir uns übermüdet auf ner überfüllten Party befinden – denn wir sind hochsensibel.

Das heißt unter anderem, dass unser Nervensystem ziemlich empfindlich ist, was dazu führt dass unsere Wahrnehmungsfilter schwächer ausgeprägt sind und wir innere und äußere Reize stärker empfinden, als rund 80% der Bevölkerung. So ein Städtetrip kann da zu einem vermehrten Ruhebedürfnis führen. Das merken wir mit zunehmendem Alter. Das alles bedeutet aber nicht, dass Hochsensible ihr Leben nicht genießen können. Im Gegenteil, wir lieben unser Leben und sind dankbar für jeden Moment. Partys müssen wir auch nicht cancelln, solange wir gut auf uns achten und für ausreichend Ruhe und Balance sorgen. Und das sollte doch eigentlich jeder Mensch, oder? Kennt ihr HSP (hochsensible Personen) oder erkennt ihr euch in unserer Schilderung wieder? Let‘s talk about it, denn Hochsensibilität sollte kein Tabuthema sein!

Sollen wir mehr über das Thema “Leben mit Hochsensibilität” berichten? Lasst es uns gern wissen!

Folgt uns bei Instagram (@krauselocke), Facebook oder kommt in unsere Facebook-Gruppe “KrauseLocke-Forum)! Wir freuen uns auf euch!

Eure Esther und Diana