Fufu ist das Nationalgericht Ghanas und auf KrauseLocke.de haben wir schon ausführlich darüber berichtet, wie mein Papa Fufu in Deutschland zubereitet (wie in diesem Video zu sehen).

2014 war ich das erste Mal in Ghana, dem Heimatland meines Vaters. Die meisten dürften das wissen 😉 aus den Erfahrungen dieser Reise ist das Buch „Wurzelbehandlung – Deutschland, Ghana und ich“ entstanden. Außerdem gab es mit der Webserie „Das erste Mal Ghana“ ein paar Videos auf YouTube, die die Reise ein wenig dokumentieren. Jetzt gibt es endlich eine neue Folge – sorry, dass sie nicht früher kam. Es sind viele Menschen zu sehen im Video und ich war mir nicht sicher, ob sie das so toll finden, bei Youtube zu sehen zu sein. Außerdem hat das Video ein paar Tonverzerrungen. Aber mittlerweile hat sich zumindest die Sache mit den Leuten im Video geklärt und auf euren Wunsch hin, ist jetzt eine neue Folge online.

Diesmal geht es um’s Fufu-machen. Mein Vater Fufu hier in Deutschland ja mit Instant-Kartoffelpürreepulver und mit Kartoffelmehl. Auf meiner Reise nach Ghana habe ich mal gesehen, wie Fufu dort gemacht wird. Die Grundzutaten sind hier Yam- und Cassavawurzeln, die solange gestampft werden bis der typische Fufubrei entsteht.

Aber seht es euch selber an in einer neuen Episode von: Das erste Mal Ghana.