Das heißt nicht, dass mir Tattoos überhaupt nicht gefallen. Nein, ich schaue sie mir sogar total gerne an. Nur diese Angst und diese Unsicherheit hinderten mich jahrelang daran mir ein eigenes stechen zu lassen… Mittlerweile habe ich zwei Tattoos. Von einem handelt diesee Geschichte 😉

2015 passierte eine große Veränderung in meinem Leben. Meine geliebte Schwester Diana (mehr als meine Schwester – meine Freundin, mein Engel) zog es von unserer gemeinsamen Heimatstadt Köln nach Berlin. Dort wollte sie den beruflichen Neuanfang starten – leider 600 Kilometer weit weg von zuhause. Wir zwei sind ein Herz und eine Seele und waren nie länger ans ein paar Wochen getrennt voneinander. Diese örtliche Trennung war für uns beide hart und gewöhnungsbedürftig.

Um weiterhin miteinander verbunden zu sein, entschieden wir uns dann spontan dazu uns einfach gegenseitig unsere Unterschriften tätowieren zu lassen! Diana hatte zu dem Zeitpunkt bereits ein Tattoo. Für mich war es 2015 das erste Mal…

Aber seht selbst und keep it kraus!

Eure Esther