Krauselocke, vielleicht fragst du dich: „Wat wollen die mit meiner Kohle, diese Mädels von KrauseLocke?“ An allen Ecken will man dein Geld. Zahl deine Rechnungen! Kauf hier! Kauf da! Spende! Das kann nerven. Das verstehen wir.
Und trotzdem machen wir Crowdfunding…bitten die Community um ein wenig Unterstützung – vor allem für eine neue Webseite.

Naja, wer Geld braucht, muss seine Karten offen legen. Hier ein paar Argumente, warum du uns weiterhelfen solltest.

Die haben doch Shops! So dringend haben die es bestimmt nicht nötig!

Zugegeben – die Tatsache, dass wir auf KrauseLocke.de gleich zwei Shops anpreisen, mag zu obiger Ansicht verleiten. Die Realität sieht allerdings anders aus.

Bei unserem „KL Shop“ handelt es sich um einen Amazon-Partnershop. Klingt zunächst groß, kann aber jeder einfach erstellen. Das Prinzip funktioniert so: Wenn du als KrauseLocke-Besucher etwas über den KL-Shop erwirbst, erhalten wir eine minimale Werbekostenerstattung, im unteren Prozentbereich – aber auch nur, wenn wir mindestens 20 Produkte im Monat vertreiben. Das ist aber gar nicht unser Ziel. Den KL Shop haben wir nur erstellt, um unserer Community von uns ausgewählte Produkte schnell zugänglich zu machen. Bewerben tun wir den Shop auch nicht.

Und was ist mit dem T-Shirt Shop?

Auch hier handelt es sich um einen Partnershop, diesmal mit Spreadshirt. Die Idee mit den T-Shirts und Merchandise-Artikeln haben wir auf Wunsch der Community umgesetzt, die uns immer wieder danach fragte, ob es auch Klamotten gibt, mit denen man das „KrauseLocke-Sein“ stolz zur Schau stellen kann. Da wir uns im Siebdruck nicht auskennen und unsere Energie mehr in Inhalte, als in Merchandise stecken wollten, war Spreadshirt für uns die beste Lösung. Das Prinzip funktioniert so: Wir liefern unsere Logos und kreativen Ideen – Spreadshirt stellt die Textilien und kümmert sich auch sonst um alles (Versand, Kundenberatung etc). Auch hier geht der größte Teil der Einnahmen an Spreadshirt. KrauseLocke erhält pro verkauftem Produkt eine kleine Provision.

Der Spot lässt großes Vermuten – es hat aber einfach nur Spaß gemacht, ihn zu drehen. Darum geht es uns nämlich bei KrauseLocke – Spaß, Motivation und Inspiration! Alle dürfen mitmachen!

Bei unseren Shops und Werbeanzeigen liegt uns nicht der Profit, sondern das Wohl der Community am Herzen. Mit den kleinen Einnahmen, die wir erhalten, finanzieren wir die regelmäßig anfallenden Kosten für unsere Webseite (Webhoster, Gebühren und ab und zu ne Facebook-Anzeige, um noch mehr Menschen auf KrauseLocke aufmerksam zu machen etc.).

Und die KrauseMützen?

Auch die KrauseMützen vertreiben wir aus einer Mangelsituation heraus – individuelle und mit Satin-gefütterte Mützen für Krauselocken gibt der deutsche Markt nicht her.Allerdings können wir nicht häkeln und nähen. Hilfe aus der Familie musste her, um die Bedürfnisse der Community zu erfüllen. Esthers Mama und Oma häkeln und nähen euch also die Mützen. Neben den Materialkosten wollen wir die beiden für die Zeit, die sie aufwenden auch gerne entlohnen.
Für KrauseLocke ist da nichts einkalkuliert.

Was passiert mit meinem Geld?!

Unsere „KrausFunding“ Aktion ist in drei Etappen untergliedert, daher kommt der Zielbetrag von 3000 Euro zustande.

Die erste (und uns wichtigste) Etappe ist die Erstellung einer neuen Webseite: KrauseLocke 2.0! Du denkst: mit ein paar Tutorials kann sich doch jedes Kind eine neue Webseite basteln!? Vielleicht mag das sein…wären da nicht die rund 400 Beiträge auf KrauseLocke.de, die mit einem Relaunch mit umziehen müssten. Wir haben lange recherchiert und getestet und uns am Ende aber doch nicht getraut, alleine und mit minimalem Budget eine neue Webseite zu erstellen. Das war uns zu kompliziert und auch zu riskant, darum haben wir uns Hilfe vom Profi geholt.

Rathes wird sich um alles kümmern, er hat uns bereits ein neues Layout designed und berät uns tatkräftig dabei, wie wir unsere Inhalte für die Community besser sichtbar machen können. Und dabei haben wir ihm noch keinen Cent bezahlt. Das Geld der ersten Crowdfunding-Etappe geht als ins Design, Webhosting und den Relaunch der Webseite.

Die zweite Etappe ist für ein geplantes KrauseLocke-Buch vorgesehen. Angefangen beim Big Chop über Haarroutinen bis hin zu Produkten und Rezepten soll das erste „KrauseLocke-Buch“ alles enthalten, was eine Krauselocke wissen sollte. Außerdem ist das Do-it-Yourself-Buch gespickt mit inspirierenden Interviews anderer Krauselocken und kann bedenkenlos ins Badezimmer mitgenommen werden. Das Geld würden wir in das Layout, Grafiken und Bebilderung des Buches stecken. Außerdem ins Lektorat und Korrektorat und den späteren Buchdruck.

Last but not least ist es mal wieder Zeit für eine dicke, fette Party! Zwar haben wir mit dem KrauseLocke-Forum bereits gegenseitigen Austausch ermöglicht. Wir wollen unsere Community aber auch live zusammenbringen. Mit der dritten Etappe wollen wir also ein neues KrauseLocke-Treffen umsetzen. Das Geld würden wir in Raummieten, Honorare für Gäste und die Bereitstellung von Speisen und Getränken stecken.

Was erwartet mich auf KrauseLocke 2.0?

Auf KrauseLocke 2.0 erwarten dich: NATURAL HAIR, LIFESTYLE, INSPIRATION!
Wir arbeiten bereits auf Hochtouren an neuen Beiträgen, Videos und Artikeln, die wir euch auf KrauseLocke.de regelmäßig präsentieren wollen. Auf Dauer sollt ihr auf KrauseLocke.de alles finden, was ihr sucht – OHNE danach lange zu suchen. Außerdem wird KrauseLocke 2.0 auf ALLEN Endgeräten einwandfrei abrufbar sein.

DER WERT FÜR DIE COMMUNITY ist also: Mehr Beiträge rund um Big Chops, Transitioning, Natural Hair & Co AUF EINEN BLICK und die BESTMÖGLICHE Krauselocken REPRÄSENTANZ in unserem Land! Wenn wir es schon schwer haben, den passenden Frisör zu finden und teilweise immer noch Haarprodukte zwischen Kochbananen und Yamswurzeln kaufen müssen, dann wollen wir zumindest im Netz angemessen präsentiert werden. Denn:
WIR SIND DA AND WE KEEP IT KRAUS!

DER WERT FÜR UNS UND EUCH: Motivation! Ein neuer Anstrich motiviert auch uns dazu, noch mehr zu geben. Im Moment macht das ganze einfach keinen Spaß. Unsere Artikel verschwinden in der Versenkung eines altbackenen Blogsystems und unsere Besucher finden sich kaum noch zurecht. Das krause Leben spielt sich im Moment mehr bei Facebook ab.

Frisch und motiviert wollen wir ein neues, professionelles Umfeld schaffen und uns noch mehr mit euch austauschen und auf eure Wünsche eingehen.

Bitte helft uns Krauselocken. Wir sind eine große Community – wenn jede/r Einzelne auch nur ein wenig gibt, reicht das schon aus!

WENN WIR KRAUSELOCKEN ZUSAMMENHALTEN, KÖNNEN WIR GEMEINSAM GROSSES SCHAFFEN! BITTE UNTERSTÜTZT UNS BEIM ERSTEN SCHRITT!

HIER GEHT’S ZUM CROWDFUNDING! #krausfunding

2015 wird KrauseLocke 4 Jahre alt! Größter Wunsch der ersten deutschsprachigen Afrohaar-Webseite: EIN NEUES DESIGN für www.krauselocke.de!

Was wünschst du dir auf KrauseLocke 2.0?

KEIN PAY PAL? KEIN PROBLEM

Bitte unterstütze uns hier:

Deutsche Kreditbank
Verwendungszweck: Krausfunding
IBAN DE12120300001014794711
BIC BYLADEM 1001