„KrausFunding“ – Ein Update für KrauseLocke!

Wir sind Barbara und Esther, die Gründerinnen von KrauseLocke.de – ein multikulturelles Onlinemagazin, das wir 2011 ins Leben riefen.
Als Afrodeutsche waren wir selbst jahrelang vergeblich auf der Suche nach einer Plattform mit Beiträgen  über unsere Identität und den Umgang mit unseren krausen Haaren. Im vorherrschenden Schönheitsideal sind wir unterrepräsentiert. Als Begründung heißt es oft, unser Markt sei zu klein. Das wollten wir ändern, haben uns 2011 zusammengesetzt, KrauseLocke.de gegründet – und hier sind wir! Mittlerweile begleiten wir unsere Leser fast vier Jahre lang, haben eine ganze krause Bewegung ins Rollen gebracht und freuen uns über das positive Feedback zu unseren Inhalten.
KrauseLocke richtet sich an Menschen mit krausen Köpfen und an Menschen mit krausen Gedanken (Letztere hat jedern Mensch!). Unsere Devise lautet: egal, wie verschieden wir alle sein mögen – wir verstehen uns.  Wir treten ein für die Gleichheit aller – ungeachtet der Haarstruktur, Hautfarbe, Herkunft oder Körbchengröße. Neben Beiträgen rund um Locken, krause Haare und Kosmetik ist es uns wichtig, das Selbstbewusstsein unserer Follower zu stärken und immer wieder neue, positive Denkansätze zu schaffen.

Warum Crowdfunding?

Wir schreiben das Jahr 2015 und unsere Webseite platzt aus allen Nähten. Über 350 Beiträge, Fotos und Videos liegen in einem ziemlich veralteten, unmodernen Blog, der viele der Inhalte verschluckt und dessen Bedienung modernen Anforderungen nicht mehr entspricht. Das macht doch kaum noch Spaß!
Mit einer neu gestalteten Webseite, wollen wir uns Afrodeutschen und Krauselocken eine Plattform bieten, die sich sehen lassen kann! Eine Plattform, die stolz präsentiert, dass es uns gibt, wir uns vernetzen und für unsere Bedürfnisse einstehen. Die bestmögliche Präsenz für die Krauselocken von heute: KrauseLocke 2.0!

Auf der neuen Webseite werden Dich noch mehr krause Inhalte erwarten! Mehr Haartipps, mehr Portraits und Interviews, mehr Videos – ein rundherum krauses Programm, das Du jederzeit zu Deinen Wünschen mitgestalten darfst.
Um das zu erzielen arbeiten wir mit einem Webdesigner zusammen, der von der Idee begeistert ist. Der Clou an der Sache: Er stellt uns gleich zwei potentielle neue Designs zur Verfügung – und DU kannst darüber abstimmen, welches Design am Ende umgesetzt wird!

VARIANTE A

VARIANTE B:

(Zur Umfrage geht’s hier)

Was noch?

Esther arbeitet an einem deutschsprachigen KrauseLocke-Buch. Denn seien wir mal ehrlich: so hilfreich die Tipps aus dem Netz auch sind – in der Praxis ist es manchmal doch ganz schön schwierig, den Laptop und ein Tablet mit ins Badezimmer zu nehmen, wenn man die neueste, selbstgemachte Haarkur ausprobieren möchte. Ein Buch geht nicht so schnell kaputt, wenn es Wasserspritzer oder Conditioner abbekommt. Bei einem Buch hast du was in der Hand. Last but not least wollen wir Feste feiern! Krause-Events und Treffen bei denen du andere Krauselocken und uns kennenlernen und dich vernetzen kannst. Nach unserem ersten offiziellen KrauseLocke-Treffen im November 2013 in Köln, ist eure Nachfrage nach weiteren offiziellen Treffen (auch in anderen deutschen Städten) groß. Bei erfolgreichem „KrausFunding“ wartet im kommenden Jahr also auch mindestens ein großes und offizielles„Krause-Treffen“ auf DICH!!!

Hilf mit!

Wir würden uns sehr über Deine Unterstützung freuen, wenn du KrauseLocke kennst und wir dir mit unseren Inhalten bestenfalls schon einmal weiterhelfen konnten. Wir würden uns auch freuen, wenn wir es geschafft haben dir ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern, du von unserer Idee überzeugt bist und einfach ein krauser Mensch bist.

Schreib uns, um weitere Infos zu erhalten an info@krauselocke.de

Ein großer Dank vorab geht an Daniel Wolters für das Video und an alle anderen Unterstützer und Helfer!

KEEP IT KRAUS!

Barbara und Esther

HIER GEHT’S ZUM KRAUSFUNDING!