Tagebucheintrag, 9. August 2014

Viertel vor acht. Bin nervös as fuck, schon seit ner Stunde wach… Hab mir eben noch ne Wörterbuch-App und nen Twi-Translator runtergeladen. Die kann man auch offline nutzen.

 Was für ne Reise. wir sind unterwegs – unglaublich. Die Zugfahrt zum Flughafen allein war schon ein Abenteuer. Am Gleis 6 sollte der ICE kommen. Vorsorglich hatte ich gestern schon online eingecheckt. Sitzplätze fürs Flugzeug, Reihe 39. Im Zug sollten wir laut Reisebüro in den Lufthansa-Waggon stegen. Dann eben am Bahnsteig wars echt voll. Viele Leute mit Koffern, wir mit acht Koffern plus Handgepäck. Der Zug hatte auch noch Verspätung. Als er dann einfuhr, standen wir vor dem hintersten Teil des Zuges. Aber die Türen gingen nicht auf und viele Leute standen vor den Türen, wir wussten nicht, wo der Lufthansa-Waggon ist und dann war Alex plötzlich verschwunden. Ohne ein Wort zu sagen, Koffer einfach stehen gelassen. Und als er wiederkam, rief er: „Wir müssen in den Waggon 39!“. Auf sein Kommando sind wir also den ganzen Zug entlang nach vorne gerannt, schwitzend, mit Sack und Pack. Tja, Wagen 39 war allerdings die 1. Klasse und hatte keine Sitzplätze mehr frei. Es stellte sich heraus, dass Alex gar nicht wusste, wo der Lufthansa-Waggon ist. Er hatte nur die Zahl 39 im Kopf, weil ich gestern die Flugzeugsitze reserviert hatte. Die Schaffnerin kam und ich musste in Siegburg raus, wieder zurück bis ganz ans andere Ende des Zuges rennen. Dort war das Abteil so gut wie leer.“

Das habe ich natürlich nicht gefilmt und ansonsten verlief unsere Reise auch ganz harmonisch – bis wir am Flughafen Accra ankamen und uns eine böse Überraschung erwartete…

Keep it kraus!
Eure Esther
www.esthersiesta.com

Abonnier uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/KLSpezialTV

Instagram: Krauselocke

 

Facebook: https://www.facebook.com/KrauseLocke.de

 

Komm ins KrauseLocke-Forum: https://www.facebook.com/groups/KrauseLocke/